Marbuch Log

  Startseite
    Wissenschaft
    Leben, Beziehungen und sonst
    Studium
    Freunde
    Reisen
    Politistisch
    Neulich im Supermarkt...
  Über...
  Archiv
  Wissenschaft ist
  Unglück ist......
  Glück ist......
  mir egal ist
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   
   nirneve



http://myblog.de/marblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Leben, Beziehungen und sonst

Es geht nach oben.

Es geht nach oben so könnte auch der Titel eines alten Klassikers mit Gregory Peck, Frank Sinatra oder Cary Grant heißen.
In meinem Fall heist es nr das ich heute morgen schwimmen war und nach einem potenten Müsli in einen neuen hervorragenden Tag starte.
Meine Laune ist schon fast ekelhaft gut.
Rise and shine .......

so long
3.7.06 10:07


mal wieder was schreiben

Wie mit tagebüchern ist es auch mit Weblogs ich scheibe nur wenn es mir nicht so gut geht.
25.4.06 15:46


Zuco 103

Heute Abend hat Zuco 103 gespielt. Kennt wahrscheinlich niemand, aber sie haben mich vor knapp eineinhalb Jahren durch meine gro?e Zwischenpr?fung gebracht. Nicht das da jemand von der Band hinter meinem R?cken gestanden und mir die richtigen L?sungen ins Ohr gesungen h?tte. Ich hab mich da schon selbst durchgebracht, ich hab mal gelernt.
Aber sie haben mich davor bewahrt vollkommen verr?ckt zu werden, total am Rad zu drehen, abzuspacken, g?nzlich gaga werden usw. Ihr versteht worauf ich hinauswill.
UND heute abend haben sie Live gespielt. im KFZ und fast keiner ist hingekommen. Gut so, mehr Platz zum Tanzen, aber schlecht f?r die Band. Das KFZ hat aber auch keine Werbung daf?r gemacht. Hier und da ein paar Plakate, da macht jede Privatparty mehr Werbung. Deshalb hier richtig Werbung.

"Zuco 103 ist wie Sommer in der Dose! Mit Badetuch! Aufmachen austrinken losfeiern. Eine explosive in die Beine fahrende Mischung lateinamerikanischer Rythmen gemischt mit feinstem europ?ischen deep House, arrangiert um die kraftvolle vitale Stimme von Lilian Viera.
Von Zwerchfell ersch?tternden B?ssen bis glasklaren H?hen geht die vokale und musikalische Bandbreite von Zuco103.
Zuco103 ist gelebte V?lkerverst?ndigung mit Einfl?ssen von allen mitspielenden Musikern aus den verschiedensten europ?ischen und Lateinamerikanischen L?ndern.

Like Zuco in the sunshine, like Zuco in the sunshine........."


Bevor ich mich noch mehr wie eine Rezesion bei Amazon anh?re und alles ruiniere, in dem ich abgedroschene Worth?lsen verwende und hohle Phrasen dresche hier live und unzensiert meine Meinung




Whaaaaaaaaaa

Ich bin heiser
1.2.06 00:48


Kategorie ist Titel

Wir haben keine Beziehung, musste ich mir gerade von einer guten frisch verliebten Freundin anh?ren, wir sind es leid, da? alle Menschen uns in eine Beziehung stecken wollen, aber wir haben keine Beziehung.

Was denn dann, fragte ich zur?ck, es sieht verdammt nach einer Beziehung aus. Ist es friends with benefits, oder Fickfreundschaft ,wie man es auf Deutsch nennen w?rde?

Nein nein, ich wusste du w?rdest das nicht verstehen. Wir haben keine Beziehung.
Alles m?gliche schoss mir durch den Kopf, auch da? ich verdammt neidisch auf ihre Nichtbeziehung bin. Wenn diese Nichtbeziehung schon gemeinsames nicht Voneinaderlassenk?nnen zur Folge hat, wie muss dann erst eine richtige Beziehung sein??

Wir haben was viiiiieeeel Besseres als eine Beziehung, und das kann keiner verstehen......

Ah!!!
In dem Beziehungsstadium sind sie also, dachte ich und ging meiner Wege

So long
26.1.06 19:12


Where is my mind

Um mal ein Motto von einer Mitbewohnenrin aufzugreifen, das jetzt auch f?r mich passen w?rde.
Es gibt bestimt eine mathematische Formel, die blo? noch nicht gefunden wurde, und die besagt, da? die richtigen Leute sich immer die falschen aussuchen. Das das keine Neuigkeit ist wei? ich auch, aber aus meiner Sicht sieht das so aus:
Es gibt verschiedene Kategorien Frau.

1) Die, will ich nicht, Kategorie.
2) Die ganz nett krieg ich ohne Probleme, Kategorie
3) Die Whoa was f?r eine Frau, da muss ich mich aber reinh?ngen Kategorie.
Und Schlie?lich
4) Die was f?r meine Tr?ume, f?r die bin ich Luft, Kategorie.

Als stolzer Mann sollte man nie, ich wiederhole NIEMALS, unter die" Whoa was f?r eine Frau Kategorie" sinken. Alles andere ist uninteressant und langweilig. Wer mir jetzt nicht zustimmt, der m?ge mir doch bitte erkl?ren welche Befriedigung darin steckt, einfach so loszuziehen und ohne M?he irgendein weibliches Wesen abzuschleppen, aufzurei?en, oder flachzulegen. Au?er dem allgegenw?rtigem Trieb? Die aufschreienden Sexfanatiker und one night stand Fetischisten k?nnen mich mal, und Freud gleich mit.
Wer nicht k?mpft, was f?r ein Wort, der kann weder die ?berm??ige Freude des Erfolges, noch die Melancholie der Niederlage erleben. Das Duale System der Gef?hle, sozusagen.
Alles M?ll!

so long

PS: Wer mir jetzt Sexismus unterstellt wei? nicht, da? seit Jahrhunderten Frau von der guten Partie redet, die es sich zu heiraten lohnt. Wir aber nicht.
17.12.05 01:51


Stundenplanänderung

Bis vor kurzem war alles noch in Ordnung. Morgens, auf, Fr?hst?ck, raus, was machen, mittags essen, was machen abends essen, was machen, ins Bett. Aber jetzt?

Morgens aufstehen.
Fr?hst?ck.
Brunchen im B?ro.
Mittagessen.
Veranstaltung, jemand hat Pl?tzchen mitgebracht.
Lecker.
Passen gut zu Gl?hwein. Ach Schei?e!
Geht ja nicht. Geht doch!! Jemand ist mit dem Auto da.

Gl?hwein.
Gebrannte Mandeln, sind auch nicht schlecht.
Und Maronen?
Soo lange keine mehr gegessen!
Teuer?
Ja stimmt schon, aber einmal im Jahr ist erlaubt.
Was nur einmal?
Wieder zur?ck ins B?ro.
Standen die Schokonikol?use vorhin auch schon da?
Lecker.
Ob ich einen Kaffe will?
Ja gerne, mit Milch und Zucker.
Einen Schuss Amaretto?. Je nun , warum nicht.
Feierabend.

Ab nach Hause.
Nein vorher noch Einkaufen.
Also gut aber gesund.
Ehrlich ich meine es.
Wirklich !
Einkaufszettel schreiben. Saft, Salat, Jogurt, Brot, Orangen, Studentenfutter, Gem?se Milch und Fischst?bchen
Supermarkt.
Jingle Bells

Einkaufszettel !!
Gem?se,...................................................................................OK
Saft,........................................................................................OK
Jogurt...... Weihnachtsjogurt mit Marzipan ....hmm,............... .....OK
Orangen,..................................................................................OK
Brot, aha, ..Spezial ... auserlesen ..Gew?rze ..Fr?chte ..N?sse.. OK
Studentenfutter, ach das ist doch im Brot drin.
Daf?r dann aufgemotzte N?sse. .Nougatumh?llt ..Macadamia .. feinste ..Schokolade.......................................................... ................OK
Milch,......................................................................................OK
Salat ......................................................................................OK
Zu Milch passen Spekulatius ganz gut.
Grrgh!

Du hast dich doch dem ganzen Weihnachtskrams verweigert als im August die ersten Stollen im Aldi standen.

Jetzt darfst du!

Wie sch?n, Ich darf.

Spekulatius........................................................................OK
Dominosteine.................................................................... OK
Stollen ............................................................................OK
Printen.............................................................................OK
Bezahlen....................................................................nicht OK

Wieder zu Hause
Telefon klingelt.
...Eigendlich nicht ich wollte noch was machen und ich hab......
Ach, n?chste Woche schon?
Ja dann komm ich morgen vorbei!
Wieso schade?
Ihr kocht?
Aha!
Ja
Aha?
Selbstgemacht!?
Ja !
Eine Flasche Wein mitbringen?
Bin gleich da.
Feiern.
Komm, einen noch!
Einen , eineeeeeen abber nnnur suasammmen
okehh suzzammen
ojeh schon sohh sp?ttt

Ab ins Bett
Aufwachen
Duschen Fr?hst?cken

Neuer Tag, neues Gl?ck
14.12.05 07:08


Urteil und Sühne

Nimm einen Menschen, forme ihn, knete ihn, schmiede und h?rte Ihn nach dir, deinen W?nschen und Vorbildern. Mach ihn abh?ngig von dir, kose und herze ihn.
Dann ruiniere Ihn und zerrei?e seine Pers?nlichkeit in tausend Fetzen und geh lachend deiner Wege. Wer urteilt dich? Keiner. Kein Richter wird dich urteilen. Du wirst keine Anwaltlichen Schreiben bekommen. Du wirst strahlend und unbehelligt deiner Wege gehen, das einzige was urteilt bist du selber. Da wo kein Richter, da auch keine Strafe. F?hl dich gut dabei , du kannst Menschen zerst?ren, immer und immer wieder. Auf der Stra?e deines Lebens kannst du dich dann umdrehen und die Leichen derjenigen z?hlen die dumm waren dich kennenlernen zu wollen. Das ganze Leben ist ein Spiel. Die Kandidaten f?r deine ganz pers?nliche Runde suchst du dir selbst aus. Kurz w?rfeln sie mit, merken aber nie, da? deine W?rfel gezinkt sind, verlieren und werden gebrochen.
Danach verschwende keine Gedanken mehr an sie. Umso mehr werden sie an dich denken. Deine oberfl?chliche Lieblichkeit wird dich auch noch Jahre sp?ter gut bei ihnen darstehen lassen. Sei geschickt. Sei immer freundlich, auch beim ?berbringen schlechter Nachrichten. Stelle alles absolut logisch dar, je besser du deine eigene Meinung verbirgst, desto mehr werden sie sich an den letzten Funken Hoffung klammern und dir hinterherkrabbeln. Sieh eigene Fehler ein, sei aber zu Stolz um sie wirklich zu bereuen.
Lache, denn du hast nur ein Leben


.....
9.12.05 13:47


Dem heiligen Nikolaus sei dank für den Glühwein der Weihnachtszeit

Oh Gl?hwein, oh Gl?hwein wie s?? sind deine Aromen...
Auf der Hitliste des weihnachtlichen Studentenleben, steht das Gl?weintrinken sicherlich auf Platz eins.
Die meisten von uns haben die M?glichkeit, vor oder nach einem anstrengenden Seminar, Prosemiar, oder Praktikum einen sch?nen Gl?hwein zu trinken.
Als Belohnung daf?r, da? man trotz des schlechten Wetters und mieser Stimmung zur Uni tapert gibt es den Vorher-Gl?hwein. Ist die Veranstaltung um, so geht man, aus den selben Gr?nden, in geselliger Runde zum Nachher-Gl?hwein ?ber.

Wisst ihr was?
Das ist doch Schei?e!!


Die H?lfte von uns sitzt in diesen vermoosten Monumenten der H?sslichkeit auf den Lahnbergen, einschlie?lich Klinikum, fest und kriegt bei gutem Winde bestenfalls den Geruch der ganzen Gl?hweinsauferei mit. Ich finde wir Lahnbergstudenten haben genauso das Recht betrunken zu unseren Veranstaltungen zu erscheinen, wie unsere Geisteswissenschaftlichen Kommilitonen.
Daher fordere ich unsere Br?der auf, sich mit uns geeint f?r Gl?hwein zu erheben.

Mir nach! Auf zum Dekan



P.S.:Professoren, Privatdozenten und andere Wissenschaftliche Mitarbeiter, sind herzlich eingeladen sich dem Kampfe anzuschlie?en. Das gilt auch f?r ?rzte, Krankenpfleger und Patienten.

5.12.05 01:16


Emanzipation vs Efrauzipation

Es w?re mal an der Zeit M?nner w?rden sich in einigen Situationen genauso verhalten wie die Frauen. Ganz schnell w?rde man ?bereinkommen das einige Verhaltensweisen absolut ?berfl?ssig und unn?tig sind.
Also M?nner wenn euch mal an den Hintern gefasst wird, seid entr?stet, beleidigt und sch?ttet ohne Vorwarnung dem garantiert h?bschen Weibsbild an eurem Knackarsch euer leckeres Partygetr?nk in den Ausschnitt.
Nein?
Warum nicht? Richtig, da gibt es keinen wahren Grund. "Das macht man nicht".
Schon seit fr?hester Kindheit als die Nachbarstochter zum Spielen vorbeikam und alles falsch machte, sich dann auch noch die besten Legosteine aussuchte, ohne superspaciges damit zu bauen, und man anfing seine eigenen Besitzanspr?che k?rperlich geltend zu machen, wurde uns dieser Satz engegengeschleudert, "Das macht man nicht." Ohne Begr?ndung. Als wir dann untereinander um die Wette r?lpsten und pupsten war das OK. "Sind halt Jungs". Wollte man diese neue Errungenschaft einem weiblichen Wesen zeigen und es war ein Erwachsener anwesend, ohh die Standpauke. Auch garniert mit dem obligatorischen" Das macht man nicht" Wir wurden sozusagen auf diesen Satz konditioniert, wie ein Hund aufs Pfui.
Die M?dchen waren auch nicht dumm und behielten diese Worte in Erinnerung. So kam es dann ?fters auch vor das unser Tun auch direkt mit Piepsestimme kommentiert wurde. " Das macht man nicht". Im Endeffekt, merkten wir durch diesen Satz, da?:

1. Frauen komische Wesen sind die nichts abk?nnen, und keinen Spa? vertragen.
2. Erwachsene praktisch sind, wenn es um Essen, Trinken und Geschenke geht, aber sonst echt nervig.
3. Wir besser dran sind, wenn wir bis auf weiteres ohne Frauen und Erwachsene durchs Leben streifen, au?er Punkt 2.

So verbrachte Mann die Zeit bis zur 7. oder 8. Klasse in friedlicher Eintracht mit seinesgleichen. Bis zu dem folgenreichen Augenblick als die ersten Haare sprossen und die ersten Pickel das Gesicht ruinierten. Zu gleicher Zeit wurde durch einen Urtrieb, das Interesse am anderen, sich inzwischen ausbeulenden, Geschlecht geweckt. Es fand sich meist immer ein ?lterer Bruder, der die Sachverhalte in f?r uns verst?nliche Worte gefasst hat. "Also du steckt deinen Pimmel dann da rein und machst so und so. " Gleichzeitig wurde uns immer von anderer, erwachsener, Seite suggeriert, Frauen seinen diese wei?en reinen anbetungsw?rdigen und schutzbed?rftigen Wesen. (Weil Erwachsene was Liebe angeht rechte Tr?umer sind) Das mag ja alles einmal gewesen sein, aber die Zeiten sind vorbei, als sich ein Goethe, Schiller, Voltaire usw um eine Zw?lfj?hrige bem?ht haben, um sie mit f?nfzehn zu heiraten.
Die Frau von heute rotzt, s?uft, furzt so ungeniert wie jeder Kerl, robbt durch den Schlamm beim Bund, knallt als Cop Leute ab, schneidet als Pathologe Leichen auf, macht als Frau genauso ungeniert M?nner an, und hat sich jede Bastion dieser Errungenschaften selbst erarbeitet. BRA-VO!
Trotzdem, wehe dem Manne der sich in Gegenwart einer Frau so benimmt, wie sie es sich selbst erk?mpft hat. Bitte alle im Chor: " Das macht man nicht". Solche Anachronismen halten sich.

Wir sollen Frau immer noch als das reine unwirkliche und unschuldige Wesen behandeln, das ihr nicht mehr seid. Sorry, Frauen, wenn ihr wie G?ttinnen behandelt werden wollt benehmt euch auch so.
Ich jedenfalls habe noch nie eine Venus in Mc Donalds Uniform gesehen. Noch nie hat mir eine Venus mein Steak im Supermarkt eingepackt, weder bei den Stadtwerken , noch im Krankenhaus strahlte sie mich an. Heutzutage muss man die Venus in der Frau regelrecht mit dem Mikroskop suchen. Kurz vor dem Aufstehen erscheint SIE als Venus, wenn SIE mit verschlafenen Augen in den Tag blinzelt, oder wenn SIE die ganze t?gliche Arbeit abgestreift hat, und sich endlich auf ihr Frausein besinnt. Mir scheint Frausein ist Luxus geworden.
Diese ganzen unterschiedlichen Anspr?che an uns M?nner f?hren dazu, da? uns immer je nach Tageszeit jemand anders gegen?bersteht. Diese Venus, die sich da irgenwo drin versteckt und auch so behandelt werden m?chte. Oder die stolze Frau. (Achtet auf eure Wortwahl!!!) Oder die Frau, die versucht ein Kerl zu sein. Oder.... wer wei? das schon.
Die Desorientiertheit und Unsicherheit in unserem Benehmen mit Frau, r?hrt daher da? wir die meiste Zeit nicht wissen mit welcher der vielen inkarnationen Frau wir gerade eigendlich reden. Das f?hrt zu unglaublichen Missverst?ndnissen und absurd d?mlichen Situationen, die dann wieder uns, unserer Unsensibilit?t und allgemein unserem Mannsein zugeschrieben werden. Wir halten uns dann an physische Ereignisse. Die sind real und Mann wei? was er daran hat, meistens.
Klapst uns eine wildfremde Frau auf den Hintern, muss das gut sein. Treudoof drehen wir uns um, setzen unser gewinnenstes L?cheln auf, heben das Glas wollen der Fee zu ihrer gl?cklichen Wahl gratulieren und stehen einer Horde halbw?chsiger M?dels gegen?ber, die sich totlacht, da? schon wieder so ein testosteronisierter Volldepp auf so eine plumpe Anmache reingefallen ist.
F?hre die m?nnliche Standardreaktion auf so einen Klaps zu einer ruinierten Abendgarderobe, siehe oben, s?he das alles ganz anders aus.
Daher Pl?diere ich f?r uns M?nner Efrauzipiert euch!

Seid Beleidigt wenn euch eure Fee angr?bt. Sagt ihr, ihr w?rdet es absolut unm?glich finden wenn sie sich vor euch die Nase schneutzt. Bei Schmutzw?sche im Zimmer der Fee, setzt ein kokettes etwas schockiertes Gesicht auf und vermeidet es absolut, irgendetwas zu sagen, auch wenn sich die Fee entschuldigt. Fordert sie einfach mal frech auf euch etwas auszugeben. Legt den Kopf schief und blinzelt einfach mal ganz lange, wenn SIE nicht in einen Actionfilm m?chte, solange bis sich das Thema gekl?rt hat. Zu euren Gunsten. Redet mit euren Freunden lautstark ?ber die Verhaltensweisen anwesender Feen. Bei penetranten Anmachversuchen, ruft eine Freundin, damit sie der anderen aufs Maul haut. Unordnung kann toleriert werden, muss sie aber nicht. Beklagt euch, da? ihr zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, mit genau diesen Worten. Wenns schwere Kisten zu heben sind ruft eure Fee. Fiese Insekten im Zimmer? Kein Problem Feenruf 110! Da diese Verhaltensweise im Nu alle Beziehungen sprengen w?rde und wir viel zu Bodenst?ndig sind, um f?r jede m?gliche Situation mindestens 3 verschiedene Reaktionen zu haben, bleiben wir einfach so wie wir sind und tr?umen von einer einfachen, einer simplen Welt in dem wir euch Frauen einfach anbeten k?nnen, und suchen einfach so lange bis wir SIE gefunden haben. Alles andere sind Kollateralsch?den. Genauso wie unsere Kinder, die wir mit unserer un?berlegten Gef?hlsduselei erst richtig verkorksen

in diesem Sinne

So long

P.S.: Falls sich Frau dazu angesprochen f?hlt eine Gegendarstellung zu schreiben, kann sie ja den Kommentarbutton benutzen
3.12.05 22:21


Aidsgala

Gestern war Aidsgala in Marburg, da wollte ich eigendlich auch hin um mich solidarisch zu den vielen unf?higen Kondombenutzern und Fixern hier in Mitteleuropa zu zeigen. Die anderen Armen Tropfe in Afrika, Asien und anderen HIV Brennpunkten will ich jetzt extra w?rdigen. Thumbs up, lang lebe die Kombitherapie. Richtig so, schei?t auf multinationale geldgierige Pharmafirmen! Haltet durch! Bis zum Impfstoff dauert es nicht mehr lange.
Es gibt auch welche die nie Aids bekommen, man sch?tzt , da? so ungef?hr 2% aller Infizierten gegen das Virus immun sind weitere Infos gibts hier.
Jedenfalls kam die Cliquengeschichte dazwischen und so wurde bis sp?t telefoniert, bis noch viel sp?ter an dummen Gedanken gegr?belt und allzu sp?t wieder angefangen zu lernen, so da? meine Solidarit?t eher geistiger Natur war. Anders die meiner Mitbewohner/innen, bierig und laut. Um 4:00 schallallalalallallllerte es aus unserer K?che in meinen Schlaf hinein und und g?bs ein Instant Aids von Becks oder Warsteiner, ich h?tte ......... Slo Stollane Sch?tzer der schnupfigen schlaflosen Studis auf der Stra?e der Gerechtigkeit.

In bester Aidsgala und Rocky Horror Picture Show Manier war die K?che dann mit Bierresten, Klopapier und einer grottigen VHS Pornokasette dekoriert. Wo die wohl herkam??? Da sind doch bestimmt noch mehr! Irgendwer hat dann in die Badewanne gepinkelt als ich grade duschen war. Gestern noch ausgedacht heute schon real: Pinkeledio die WG ?beralltoilette. (siehe vorheriger Eintrag) Soviel zu Solidarit?t mit armen kranken Menschen. Biersaufende Bande!

N?chstes mal fr?her wecken, nicht wenn ich aufstehen muss!


so long
heute Abend hab ich Spa?.

Woher kommt eigendlich der 1.12 als Weltaidstag?
2.12.05 15:46


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung